Eine Woche auf SAMOA

Kia Ora meine Lieben 🙂

Vorweg muss gesagt werden, dass der Urlaub ganz anders geplant war – mehr Rum reisen und in gewisser Weise mehr erleben 😉 Auch wenn es letztenendes ganz anders kam, hatten wir eine tolle und erholsame Zeit!!

Samstag früh flogen Sasa und ich also von Auckland nach Apia, der Hauptstadt Samoas. Der 3,5h Flug war soweit echt ok, aber als wir aus dem Flugzeug stiegen erschlug uns die schwüle Hitze förmlich! Nach ewigem warten auf unsere Backpacks fanden wir dann recht schnell ein günstiges shuttle zu unserem Hostellife in Apia – zum Glück mit Klimaanlage 😀

Dort angekommen stellten wir fest, dass unser „dorm“ eigentlich eine sogenannte Fale ist – also eine Art Hütte 😀 Ziemlich cool irgendwie. Ausserdem hatten wir dort einen Pool,  in dem wir uns abkühlten, bevor wir zum Supermarkt in die Stadt liefen. Abends gingen wir dann auch recht früh ins Bett – immerhin waren wir seit 4:30 morgens auf den Beinen 😀

Sonntags war dann ursprünglich geplant gewesen, mit den öffentlichen Bussen zu unserer Unterkunft im Südosten der Insel zu fahren. Doof nur, dass uns niemand gesagt hatte, dass Samoa so streng katholisch ist, dass Sonntags nichts offen hat oder fährt 😉 Also mussten wir wohl oder übel auf Taxi umsteigen, wobei wir einen recht guten Preis bekommen haben. In unserer neuen Unterkunft hatten wir eine beach Fale gebucht und den Rest des Tages verbrachten wir am Strand ❤ DSC09494DSC09493

Montags wachten wir nach einer schlechten Nacht sehr früh auf. Trotz dass es uns nicht gut ging, wollten wir unseren Plan für den Tag verfolgen. Also liefen wir nach dem Frühstück los, um zur 7km entfernten Ocean Trench zu hitchhiken (per Anhalter fahren). Nach vielleicht 10 Minuten nahm uns dann ein Auto den Rest des Weges mit und wir waren da 😀 leider war es ziemlich bewölkt, aber dennoch sah die Ocean Trench sehr schön aus! Darin geschwommen sind wir jedoch nicht, da es uns rapide schlechter ging… Um den Rest des Tages zurück in unserer Fale zusammenzufassen – wir waren sehr krank und wollten einfach nicht mehr. DSC09500DSC09503

Dienstags wurden dann alle Pläne über den Haufen geworfen und wir machten uns wieder mit Taxi auf dem Rückweg nach Apia, glücklicherweise bekamen wir spontan wieder unsere Fale im Hostel. Den Rest des Tages  (nach Supermarkt und Co) lagen wir eigentlich nur in der Fale und zwangen uns dazu etwas zu essen. Mittwochs ging es uns schon deutlich besser, dennoch entschieden wir uns für einen Pool Tag um einfach komplett gesund zu werden. Also genossen wir die Ruhe, den Pool und lasen den ganzen Tag Bücher 😀

Donnerstags waren wir dann den ganzen Tag unterwegs und erkundeten Apia! Zunächst liefen wir zum travel centre, welches eine ausführliche cultural Show anbietet! Hier wurden wir nicht enttäuscht, und so sahen wir Tänze, verschiedene Webkünste, Malereien, traditionelle Tattoo-artists etc. Wirklich sehr empfehlenswert und interessant!

Im Anschluss liefen wir zu den Märkten (Essensmarkt und Flohmarkt), die wir ganz entspannt durch schlenderten und uns Kokosnüsse kauften 😀 Soo lecker!DSC09553

Es war mittlerweile zwar schon 3pm, aber wir wollten noch zum Marine Reserve zum Schnorcheln. Also liefen wir  wieder geschlagene 30 Minuten bis wir ankamen – es lohnte sich aber! Natürlich kann es nicht mit dem Great Barrier Reef mithalten 😉 Aber dennoch war es schön.

Unseren letzten Tag verbrachten wir dan wieder nur am Pool 😍 und abends gönnten wir uns von unserem letzten Geld (es waren buchstäblich unsere letzten Münzen) leckere Pizza!

Samstags flogen wir dann auch schon wieder nach Auckland, mein Gastvater holte uns ab und wir nahmen noch burgerfuel auf dem Weg mit 😀 Sonntags flog Sasa nach einem obligatorischen Little Sister Brunch zurück nach Hawkes Bay und ich machte auch nicht mehr viel 🙂

Cheers, Sandra

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s