Queens Birthday weekend 

Kia Ora meine Lieben 🙂

Nicht mal eine Woche nachdem ich aus Samoa zurück kam, stand der womöglich letzte große Trip meines Jahres an!
Freitags ging es für mich früh aus den Federn, da ein Flug nach Wellington anstand 🎉 Andrea (meine kiwi Freundin die mit mir das Wochenende verbringt) holte mich um 7am ab und los gings!
Als wir gegen 11 in Wellington ankamen, sah das Wetter sehr gut aus – allerdings so kalt im Vergleich zu Auckland :0 Wir machten uns auf dem Weg in die Stadt, wo wir uns wenig später mit Nele (die ja in Wellington Demi Pair ist) zum Lunch und Kaffee trafen ❤ Es war sehr schön und lustig, und Flight Coffee wie immer lecker 😀
Nachmittags verbrachten wir dann unsere Zeit in Wellington City, bevor wir mit Nele Dinner aßen. Im Anschluss fuhren wir zu ihr nach hause, quatschten noch ein wenig (oder auch etwas mehr) und gingen aber relativ früh ins Bett.

Samstag morgen stand dann ein Highlight des Trips an – wir nahmen die Interislander ferry von Wellington (Nordinsel) nach Picton (Südinsel)!! Neles Gastvater hat uns netterweise mit dem Auto zum Fährterminal gefahren 😉 und so wurde alles etwas entspannter. Die Überfahrt dauerte etwa 3-4 Stunden und war echt wunderschön! – Wenn auch recht kalt haha DSC09578 (2)DSC09581 (2)
In Picton hatten wir dann leider doch keine Zeit zum Herumschlendern, da unser Bus nach Nelson bereits da war. Nach weiteren 2h Busfahrt kamen wir nachmittags in Nelson an, fanden unser Hostel und einen Supermarkt und danach liefen wir einfach drauf los 🙂
Nelson ist ein echt schönes (und kleines) Städtchen!! Wir landeten schlussendlich am Hafen mit Fish&Chips als unser Dinner 😍DSC09582 (2)

Sonntags früh sollten wir um 7:30am von unserem Shuttle abgeholt werden – der Abel Tasman National Park stand auf der Agenda!! Leider war bis 8 Uhr noch immer kein Shuttle in Sicht, sodass unsere Tour Company uns nach mehrmaligem Anrufen schließlich ein Taxi buchte 😀 mit deutlicher Verspätung kamen wir dann irgendwann an – natürlich viel zu spät für die Kayak-Einführung…
Nichtsdestotrotz hat irgendwann dann alles geklappt und wir kayakten fröhlich vor uns hin 😀

-Wir hatten die „Freedom Kayak & walk North“ Tour gebucht; man kayakt alleine bis Anchorage, übernachtet dort in der Hut und läuft am nächsten Tag bis Bark Bay, von wo aus man per Watertaxi abgeholt wird.

Nach 2-3 Stunden entspanntem Kayaken  inklusive Seelöwen und Snack Pausen kamen wir recht durchfroren in Anchorage an 🙂 Die Hut war aber schön warm dank Holzofen, wo man uns dann auch den Rest des Nachmittags entspannen fand! Natürlich haben wir uns auch die Bucht etwas angeschaut 🙂 Abends ging es müde sehr früh ins Bett/in den Schlafsack, wir wollten ja fit für unsere Wanderung sein!DSC09596DSC09593 (2)DSC09590DSC09606DSC09624 (2)

Montags früh regnete es zunächst als wir aufwachten 😦 So versuchten wir Zeit zu schinden und als wir um 9:40 dann tatsächlich los liefen, hatte es auch aufgehört! Wir hatten den gesamten Track über auch keinen Regen 😉 Wir liefen die 12,5km der high tide route in knapp 3-3,5h und stoppten dennoch immer wieder für Fotos und kurze Pausen 🙂 Ich hätte noch länger laufen können – aber glücklicherweise haben wir das nicht gemacht, da es kurz nachdem wir in der Hut in Bark Bay Wärme gesucht hatten, fing es auch an zu regnen 😂 Alles richtig gemacht!DSC09637DSC09642 (2)DSC09684 (2)DSC09652 (2)DSC09649 (2)DSC09659 (3)DSC09698 (2)
Später wurden wir dann vom Watertaxi abgeholt und anschließend nahmen wir das Shuttle zurück nach Nelson. Ausgehungert liefen wir zu McDonalds (nur um die Ecke haha) und im Anschluss genossen wir die kostenlose Sauna unseres Hostels ❤😎

Dienstag morgen sollten wir dann eigentlich um 6:30am Nelson mit dem Flugzeug verlassen, allerdings war unser Flug dank starkem Nebel in Auckland 3 Stunden verspätet. Aber irgendwann ging es dann doch und wir flogen im Mini Flugzeug (48 Sitze insgesamt) nach Hause zurück 🙂

Es war so ein cooler, schöner und lustiger Trip!! Abel Tasman ist echt schön (ein definitives must see !) Aber auch die Interislander Ferry ist ein echtes Highlight 😍

Cheers,
Sandra

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s